26
DEZ
2014

Meisterschaft der Landesmeister NRW und andere Regatten des YCP-Teeny-Teams Tim und Tim

2014 war für uns ein sehr erfolgreiches Segeljahr. Nach dem 17. Platz bei unserer ersten Deutschen Meisterschaft in Grömitz (Ostsee) folgten noch vier weitere Regatten und ein Training in der Zeit von September bis November.

Davon möchten wir euch gerne – auch mit den am Ende folgenden Fotos – berichten.

Im September segelten wir die Nebelhorn-Regatta auf dem Dümmer See und schon eine Woche später die NRW-Landes-Jüngstenmeisterschaft auf dem Möhnesee, bei der wir NRW-Jüngstenmeister im Teeny wurden.

Noch eine Woche später fuhren wir in den Harz und segelten auf der Innersten Talsperre um den Harzpokal.

Die Regatten haben viel Spaß gemacht und wir freuten uns immer, die Freunde aus den anderen Vereinen wiederzutreffen. Im Harz haben sogar alle teilnehmenden Segler privat bei einer Familie zu Hause übernachten können – das war toll!

Ende Oktober fand dann noch ein letztes DSV-Teeny-Training auf dem Dümmer See statt mit dem Niedersachsen-Kader, bei dem „Klein-Tim“ auch seinen Geburtstag feierte. Wir haben viel gelernt und hatten auch viel Spaß, nicht nur beim Segeln, sondern auch z.B. bei einer Führung in einer Aalräucherei und anschließender Nachtwanderung.

Doch das war nicht alles. Zum krönenden Abschluss der Saison wurden wir vom Segler-Verband Nordrhein-Westfalen zur Meisterschaft der Landesmeister der verschiedenen Bootsklassen vom 15.-16. November an den Aasee eingeladen. Das Event wurde vom Segel-Club Münster organisiert und mit viel Aufwand geplant und ausgeführt. An dieser Stelle danken wir ganz herzlich allen, die bei den Regatten organisatorisch und tatkräftig mitgeholfen haben.

Von der Vorsitzenden des Segler-Verbands NRW Mona Küppers wurde uns der Teeny-Landesjüngstenmeisterpokal in feierlichem Rahmen genauso wie allen anderen Landesmeistern überreicht.

Die Regatta in Münster wurde von allen Teams auf Piraten gesegelt. Der Pirat ist ein Zweihandboot mit Holzrumpf und hat Groß-, Vor- und Spi-Segel. Durch sein geringes Gewicht ist es ein sehr schnelles Boot. Landesmeister in Einhandklassen (auch Surfer) wurden per Los zu Zweierteams.

Da nur maximal fünf Piraten-Boote zur Verfügung standen, wurden die 16 startenden Teams zunächst in vier Gruppen gelost und in einem gut durchdachten System mit Vorläufen, Hoffnungsläufen, Halbfinals und Finalläufen wurden die Sieger und Platzierten ermittelt.

Wir schafften es mit zwei ersten Plätzen und drei letzten in fünf Läufen immerhin bis ins Halbfinale und belegten am Ende den 9. Platz.

Euer Teeny-Team Tim und Tim